Smoothies für Hunde

 Smoothies für Hunde? Müssen die armen Viecher denn jeden Modetrend mitmachen?

Im Barfen wird eigentlich schon immer Smoothie für Hunde gemacht, auch wenn er hier meist als Gemüse-/Obstbrei bezeichnet wird. Und Smoothie ist im Prinzip genau das, nur etwas flüssiger. Es gibt sogar schon Smoothie-Pulver extra für Hunde.

Durch das Zerkleinern wird die Nahrung aufgeschlossen und ist so für den Hund gut zu verdauen. Und wird häufig lieber gefressen als Stückchen, weil man die ungeliebteren Gemüse im Brei verstecken kann. Sortierer haben beim Smoothie keine Chance.

Und die Minis mögen ihre Smoothies, Miesha sogar pur. Für mich ist es viel einfacher, frisches Fleisch oder Reinfleischdosen mit dem vorbereiteten Smoothie zu mischen als jedes Mal frisch zu raspeln oder auch zu kochen. In diesen Smoothie ist enthalten:

  • Salat
  • ein Stück Gurke
  • zwei Möhren
  • zwei Erdbeeren
  • Leinsamen
  • Wasser (sonst macht mein Mixer das nicht mit und es wird sämiger)

Die Leinsamen werden dabei gleich mit zerkleinert, ansonsten lass ich auch schonmal Leinsamen quellen und gebe das ins Futter. Das finden die Diven aber nicht so gut. Sehr beliebt sind bei uns auch Bananen und Kokosflocken. Ich gebe immer irgendein Obst dazu, da die Minis das einfach gern mögen wenn es etwas süß ist.

Man könnte noch direkt Haferflocken, Kartoffeln oder was man im Futter haben will, mit dazutun. Das mache ich aber immer lieber frisch, da ich hier immer mit dem variiere, was wir grad essen. Ich würde auch unsere Smoothies direkt mit den Hunden teilen, aber wir packen da immer viel blähendes Gemüse, Sellerie und noch Proteinpulver und sowas rein.

Die Portion reicht zwei bis drei Tage, dazu gibt es Fleisch, eine Kohlehydratquelle wie Reis, Nudeln, Amaranth, Haferflocken…, manchmal Öl und ein Mineralpulver. In einem Glas im Kühlschrank hält sich die Mischung gut 3 Tage.

Welche Gemüse- und Obstsorten roh für den Hund geeignet sind könnt ihr in Barf-Büchern oder auf entsprechenden Homepages nachlsesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × vier =